ASP.NET: Auf ConnectionStrings und AppSettings der web.config zugreifen

web.config: <appSettings> <add key=“copyright“ value=“(c) 2004″/> </appSettings> <connectionStrings> <add name=“mainDB“ connectionString=“…“ providerName=“…“ /> </connectionStrings> *.aspx.cs using System.Configuration; //… string appCopy = ConfigurationManager.AppSettings[„copyright“]; string appConn = ConfigurationManager.ConnectionStrings[„mainDB“]; *.aspx: <asp:Label ID=“Label1″ runat=“server“ Text=“<%$ AppSettings:copyright %>“ /> Übersicht über ASP.NET-Ausdrücke: http://msdn.microsoft.com/de-de/library/d5bd1tad(VS.80).aspx

ASP.NET: Eine Liste von Strings an Controls binden

Daten, einer List lassen sich so z.B. an einen Repeater binden: List<string> myValues = new List<string>(); … Repeater1.DataSource = myValues; Repeater1.DataBind(); … <asp:repeater id=“Repeater1″ runat=“server“> <itemtemplate> <%# Container.DataItem %> </itemtemplate> </asp:repeater> Siehe: http://www.aspnetzone.de/blogs/peterbucher/archive/2008/06/29/eine-liste-von-strings-ohne-eigenschaften-an-ein-control-binden.aspx

SQL: UNION Tipps – unterschiedlich viele Spalten / unterschiediche Spaltennamen / Sortierung

Fehlenden Spalten einfach mit NULL oder einem vordefiniertem Wert hinzufügen: SELECT SpalteA, SpalteB FROM Tabelle1 UNION SELECT SpalteA, NULL AS SpalteB FROM Tabelle2 Unterschiedlichen Spaltennamen mit AS angleichen: SELECT SpalteA FROM Tabelle1 UNION SELECT SpalteB AS SpalteA FROM Tabelle2 Nur nach dem zweiten SELECT per ORDER sortieren. Nicht bei beiden. (Wirkt sich aber auf beide Tabellen aus): SELECT Spalte1, Spalte2 FROM Tabelle1 UNION […]

Photoshop Script: Mehrere Bilder formatabhängig in ein Bild zusammen setzen

Setzt mehrere geöffnete Bilder in ein Bild zusammen, abhängig vom Format (breit/hoch). //##################################################################### // // Crop all open images and merge together in one image dependent size // Photoshop Script (CS2, tested on PC) // //##################################################################### // save the current preferences & settings var startRulerUnits = app.preferences.rulerUnits var startTypeUnits = app.preferences.typeUnits var startDisplayDialogs = app.displayDialogs […]

Photoshop: Versehentliches Umschalten des Tastaturlayouts

Ab und zu passiert es mir (wohl bei zu eifriger Arbeit mit Photoshop), daß plötzlich das Tastaturlayout geändert wurde. Merkt man gleich daran, daß z.B. [Strg] + [Z] (Rückgängig) nicht mehr funktioniert. Das Problem: Unter Windows (XP) wird über [Strg] + [Alt] das Tastaturlayout geändert (z.B. von DE auf EN). Im Adobe Photoshop gibt es […]

Access: GUID setzen

Ab Access 97 können GUIDs automatisch erzeugt werden: entsprechendes Feld auf „Autowert“ setzen unter Feldgröße statt „Long Integer“, „Replikations-ID“ auszuwählen unter Indiziert „Ja, ohne Duplikate“ auszuwählen Der Feldtyp ist weder Text noch Zahl sondern GUID. SQL-Statements in ‚ setzen. … WHERE GUID = “ …

SQL: Alle SQL Server- / Access-Tabellen ermitteln

SQL Server: SELECT name FROM sysobjects WHERE type=’U‘ Access: SELECT MSysObjects.Name FROM MSysObjects WHERE ((MSysObjects.Flags=0) AND (MSysObjects.Type=1)) Mehr dazu: http://www.aspheute.com/artikel/20010511.htm http://www.xtremevbtalk.com/showthread.php?s=&threadid=18084

ASP.NET: Einfaches URL-Rewriting via global.aspx

Über Application_BeginRequest in der global.asax können alle URL-Anfragen abgefangen und umgeformt werden. So kann man „schöne“ bzw. lesbare URLs erzeugen. Also etwa statt domain.de/sportnews.aspx?id=12345 dann z.B. domain.de/usain-bolt-ist-der-schnellste.aspx. Wie man nun die Verbindung zur ID herstellt ist ein anderes Thema. So könnte auch gleich die ID mitgeführt werden (usain-bolt-ist-der-schnellste-12345.aspx). Die Zahlen nach dem letzten Bindestrich sind also immer die ID. […]

Access: Schreibrechte beim Einsatz von ASP.NET

Fehlermeldung: Microsoft OLE DB Provider for ODBC Drivers- Fehler ‚80004005‘ Fehler ID: 80004005 – oder- Fehlermeldung: „Operation muss eine aktualisierbare Abfrage verwenden.“ Liegt an den mangelnden Schreibrechten für den IUSR_ in dem Verzeichnis, in der die Access-Datenbank liegt. D.h. die „Eigenschaften“ im Verzeichnis aufrufen und unter dem Reiter „Sicherheit“ den User „IUSR_“ hinzufügen und entsprechende […]