USV

Unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) selbst bauen

Eine unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) für kleine Verbraucher kann man mit einfachen Mitteln auch selbst bauen. Im Prinzip ist nur ein Netzteil, eine Batterie und ein Relais mit Wechselschalter nötig.

Anstatt einem Relais kann natürlich auch elektronisch geschaltet werden. Anstatt Batterien, Akkus eingesetzt werden. Bei mir ging es darum, das möglichst einfach und mit so viel vorhandenen Bauteilen wie möglich zu realisieren.

USV
1: Ringkerntransformator, 2: 230V Relais mit 2 Wechselschalter, 3: Spannungsregler 7809 und LM350T an einem Kühlkörper, 4: Spindelpotentiometer 2K zur Einstellung der Ausgangsspannung des LM350, daneben ist ein großer Elko zusehen – er dient zur zeitlichen Überbrückung des Wechselschalters, 5: CMOS 4011 als Flipflop geschaltet um zu erkennen, daß die Netzspannung ausgefallen ist bzw. war, 6: Spannungmesser zur Überprüfung der Batterie- und Ausgangsspannung, 7: Batterien (nicht eingebaut)
USV
8: Ein/Aus des Spannungsmessers (muss ja nicht immer angeschaltet sein), 9: Umschalten zwischen der Spannungsanzeige (Batterie oder Ausgang), 10: Taster zum Zurücksetzen des Flipflops, also der roten LED zur (nachträglichen) Erkennung eines Stromausfalls

Das Ganze hier nochmals erklärt im Video:

Das Ganze nochmals kurz erklärt im Video
Schaltplan
Schaltplan der USV (auf Bild klicken zum Vergrößern)
  1. Hey sehr gutes Projekt, ich werde mich mal daran machen dieses Projekt nachzubauen. Bin momentan dabei den Parksensor zu bauen. gibt es dazu schon einen Verdrahtungsplan?

  2. Hey, cooles Projekt wie schnell schält die USV denn zu, hast du das nachgemessen? Möchte sie gerne Nachbauen aber über 10ms wäre mir zu langsam.
    MfG Simon

    1. Hallo Simon,
      kann ich leider nicht sagen. Entweder anstatt einem Relais elektronisch Schalten oder zur Überbrückung der Zeit ein großen Elko verwenden. Oder permanent per Akku betreiben und diesen abhängig vom Ladestand laden. Also wie beim Handy oder Laptop – aber das ist dann ja ne andere Schaltung.
      Grüße Mike

      1. Okey, danke für die Antwort. Wenn ich eine 230/16 A Steckdose damit absichern will empfiehlt es sich eher die Bauteile entsprechend zu dimensionieren und mit 230V in der USV zu arbeiten oder nach Absicherung und Wechselrichten wieder Hochzutransformieren.

        LG SImon

        1. Die Dimensionierung bestimmt ja welche Last angeschlossen wird. Je nachdem müssen Batterie bzw. Akkus und Regler ausgelegt sein. Meine Schaltung ist nur kleine Lasten und eher kurze Überbrückungszeiträume ausgelegt.
          Grüße Mike

          1. Hmm ok bin grad auf der Suche nach einer Schaltung für max 3,5kW 230×16 eine Steckdose, Hättest du mir da auch eine Schaltung oder wüsstest wo ich eine her bekomme, werde aus dem Internet wenig schlau.
            Grüße Simon

          2. 3,5 kW ist ja ein ganz anderes Kaliber! Meine Schaltung hat vielleicht 10 W. Für so eine Leistung würde ich eher was kaufen.
            Grüße Mike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.